Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 35

Kreis Gütersloh rückt in Inzidenzstufe 1

Am Montag, 14. Juni, lag die Inzidenz im Kreis Gütersloh laut RKI am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 35. Dies hat das Land NRW bereits bestätigt, sodass der Kreis am übernächsten Tag, also am morgigen Mittwoch, 16. Juni, in die Inzidenzstufe 1 rückt.

Aktuelle Coronasituation

Intensivstationen ohne Corona-Patienten

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 15. Juni, 0 Uhr, 19.932 (14. Juni: 19.932) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Es hat einen neuen Fall gegeben. Da ein anderer Fall korrigiert und gelöscht wurde, blieb die Gesamtzahl unverändert.

 


Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 50

Kreis Gütersloh rückt in Inzidenzstufe 2

Am heutigen Donnerstag, 10. Juni, liegt die Inzidenz im Kreis Gütersloh laut RKI bei 24,4 und damit am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 50. Dies hat das Land NRW bereits bestätigt, sodass der Kreis am übernächsten Tag, also am Samstag, in die Inzidenzstufe 2 rückt. Das bedeutet, es stehen weitere Lockerungen an.

Pflegebedarfsplanung vorgestellt

Kein Bedarf an neuen stationären Einrichtungen in den nächsten drei Jahren

In den nächsten drei Jahren gibt es im Kreis Gütersloh keinen Bedarf an weiteren vollstationären Plätzen in Senioreneinrichtungen. Das ist ein Ergebnis der Studie ‚Pflegebedarfsanalyse für den Kreis Gütersloh‘, die die Basis für die verbindliche Pflegebedarfsplanung bildet.

Bedarf und Einkommen

Was Alleinerziehende verdienen müssen, um nicht auf staatliche Leistungen angewiesen zu sein

Was müssen Alleinerziehende verdienen, um ohne staatliche Mittel auszukommen? Mit dieser Thematik hat sich der Ausschuss für Arbeit und Soziales in seiner Sitzung am Montag, den 7.Juni, beschäftigt.

Aktuelle Coronasituation

Was gilt, wenn die Inzidenz unter 50 ist?

Wenn die Inzidenz im Kreis Gütersloh an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 50 liegt, dann tritt am übernächsten Tag die Stufe 2 der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Wann dies der Fall sein wird, kann heute – am zweiten Werktag unter 50 – noch nicht sicher gesagt werde.

Förderzusage Kultursommer 2021

Kulturstiftung des Bundes gibt 380.000 Euro

Der Kreis Gütersloh erhält rund 380.000 Euro Fördergeld aus dem Programm ‚Kultursommer 2021‘. Im Kreis Gütersloh hatten sich die Städte Gütersloh, Rietberg und Rheda-Wiedenbrück zusammengeschlossen und in einer nur dreiwöchigen Ausschreibungsphase ein abwechslungsreiches, gemeinsames Veranstaltungspaket geschnürt, dass der Kreis Gütersloh anschließend bei der Kulturstiftung des Bundes eingereicht hat.

Neue Coronaschutzverordnung

Regeländerungen ab Freitag

Wie Minister Karl-Josef Laumann am gestrigen Mittwochnachmittag mitteilte, wird es weitere Regeländerungen und damit auch Lockerungen geben. Diese sind jeweils an drei Inzidenz-Stufen gekoppelt. Die neue Coronaschutzverordnung tritt am morgigen Freitag, 28. Mai, in Kraft. Doch was ändert sich dann im Kreis Gütersloh?

Bedingung für weitere Lockerungen erfüllt

Fünfter Werktag unter 100

Aus aktuellem Anlass nochmal der Hinweis: Mit der heutigen RKI-Inzidenz von 99,7 liegt der Kreis Gütersloh knapp unter 100 und erfüllt damit die Bedingungen für den Wegfall der bundesweiten Notbremse. Voraussetzung dafür ist: Der Kreis muss an fünf Werktagen in Folge unter einer Inzidenz von 100 liegen.

Westerfellhaus sucht das Gespräch

Impfen: Wer noch zögert, sollte sich gut informieren

Wo steht das Impfzentrum? Wie läuft die Arbeit? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, hat sich bei einem Gespräch im Impfzentrum Kreis Gütersloh über die Arbeitsbedingungen aus erster Hand informieren lassen.

Zwischenbilanz Bürgertestungen

200.000 Tests im Kreis Gütersloh

In den 146 Bürgertestzentren im Kreis Gütersloh wurden mehr als 200.000 Corona Testungen durchgeführt. Eine Zwischenbilanz: Die Testbereitschaft  im Kreis wächst. Mitte Mai werden 41.500 Tests pro Woche verzeichnet, von denen 75 positiv ausgefallen sind.

Strom für den Kreis Gütersloh

Belieferung mit Ökostrom mit einer Neuanlagenquote

Der Kreis Gütersloh wird künftig auf eine Strombelieferung mit Ökostrom mit einer Neuanlagenquote von 33 Prozent setzen. Das hat der Kreisausschuss am Mittwochnachmittag mehrheitlich beschlossen. Aufgrund des finanziellen Umfangs der Stromlieferung ist eine Ausschreibung erforderlich.

Kreis Gütersloh baut seine Dezernatsstruktur um

Für die nächste Krise noch besser gerüstet sein

Der Kreis Gütersloh ordnet seine Dezernatsstruktur neu und reagiert damit auf Erkenntnisse der seit über einem Jahr andauernden Pandemie. „Wir müssen uns für die nächste Krise noch besser aufstellen“, betont Landrat Sven-Georg Adenauer.

Welchen Nachweis braucht man für Click&Meet?

Getestet, genesen oder geimpft

Ab dem morgigen Mittwoch, 19. Mai, darf der Einzelhandel wieder Click&Meet anbieten. Das heißt, wer shoppen gehen möchte, braucht einen Termin und eine Eintrittskarte. Das kann entweder ein tagesaktueller negativer Schnelltest sein oder der Nachweis einer Immunisierung.

Impfzentrum Kreis Gütersloh

Warum die Telefone nicht stillstehen

Die Pressekonferenz von Gesundheitsminister Jens Spahn scheint viel Euphorie in der Bevölkerung ausgelöst zu haben. Dieser kündigte gestern an, dass die Impfpriorisierung ab dem 7. Juni bundesweit aufgehoben werden soll.

Impfzentrum Kreis Gütersloh

Terminabsagen per E-Mail

Wer seinen Impftermin nicht wahrnehmen kann oder schon ein Angebot vom Hausarzt bekommen hat, sollte seinen Termin stornieren.

Coronaschutzimpfung

Der 100.000ste Pieks im Impfzentrum

Heute wurde die 100.000ste Impfung im Impfzentrum des Kreises Gütersloh verabreicht. Bekommen hat sie Sarah Schuster aus Gütersloh, die mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff geimpft wurde. Landrat Sven-Georg Adenauer überraschte die 31-Jährige mit einem Blumenstrauß.

Neue Broschüre und digitale Ausstellung des Kreisarchivs

Die Spanische Grippe im Jahr 1918/1919

Eine neue Broschüre des Kreisarchivs Gütersloh beschäftigt sich mit der Spanischen Grippe, die kurz vor Ende des Ersten Weltkrieges ausbricht und mehrere Millionen Opfer fordern wird. Die Broschüre erlaubt Einblicke in das Leiden der Opfer und ihrer Hinterbliebenen, in das behördliche Wirken, aber auch generell in den Umgang der Menschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit Seuchen und Krankheiten.

Impf-Fortschritt im Internet nachvollziehbar

Impfbarometer für den Kreis Gütersloh online

Ab sofort lässt sich der Impf-Fortschritt im Kreis Gütersloh online nachverfolgen. Auf der Corona-Internetseite des Kreises Gütersloh zeigt das Dashboard ‚Impfbarometer Kreis Gütersloh‘ nun tagesaktuell an, wie viele Menschen im Kreis bereits geimpft wurden.

Wer darf, sollte direkt über KVWL buchen

Impfzentrum ausgelastet

Die Tage, an denen das Impfzentrum Kreis Gütersloh Mühe hatte, seine Impftermine zu besetzen, sind vorbei. Seit heute, Donnerstag, 6. Mai, stehen verstärkt Zweitimpfungen auf dem Programm.